Wieder mal Weihnachten und stets die Frage nach den Geschenken. KAMPFSCHWIMMDER.DE hält sich da einfach und wünscht seinen Lesern vor allem zwei grundlegende Dinge: Gesundheit und Zeit. 

Newton hatte recht, die Schwerkraft hilft! Die schnellen Abseilverfahren, die bei Spezialkräften eingesetzt werden, nutzen alle das Prinzip, welches Newton so treffend beschrieb: Die Schwerkraft. Dass sie dies mit viel Gepäck und Ausrüstung können, ist auch kein Geheimnis, dennoch wird ihre Fähigkeit gebraucht um das neue Verbringungsmittel der Spezialkräfte, den Helikopter H145M, ausgiebig zu, Read More

Schleuser, ein Wort, das in den letzten Jahren durch das Tagesgeschehen traurige Berühmtheit erlangt hat, ist bei den Kampfschwimmern ein feststehender Begriff. Das „Ein- und Ausschleusen“ von Kampfschwimmern durch ein Torpedorohr ist ein gängiges Verfahren. Hier, aus unserer Serie „Oldie but Goodie“, das Ausschleusen aus einem U-Boot der Klasse 206A. Die verdeckte Verbringung ist, Read More

Ein Ausschnitt aus einer Reportage über die Bundeswehr. Das Thema: die Kampfschwimmer! Der vierminütige Film zeigt eine CSAR Mission, genauer eine Maritime Combat Search and Rescue Operation. Bereits Ende der 1980er standen die Kampfschwimmer zur Unterstützung von Auslandeinsätzen der Bundeswehr bereit. Teams, die bei Einsätzen wie „RESTORE HOPE“ in Somalia oder „SHARP GUARD“ vor, Read More

Um die Fähigkeiten der maritimen Spezialkräfte ranken sich oft Mythen. Fakt ist, dass Kampfschwimmer Triphibien sind. Das heißt sie beherrschen den Kampf und die Verbringung in den Medien See, Luft und Land. Absetzungen aus der Luft können daher nicht nur über Land durchgeführt erfolgen, sondern auch über offener See. Dort kommt es dann zur, Read More

Angesichts des Flüchtlingsdramas der letzten Monate, mehren sich Geschichten von erschütternden Schicksalen. Aufklärung und einen kleinen Einblick in die Lage geben gute Hintergrundberichte über Flüchtlinge und ihre Helfer. Nicht direkt Beteiligten erscheint das Vorgehen von Politik und ganzen Regierungen oft ohne Konzept und ohne Kurs. Bei den Helfer ist es anders. Für eine –, Read More

Der Hauptantrieb eines Kampfschwimmers sind Beine und Flossen. Dass es auch einmal entspannter voran gehen kann, zeigt das Bild. Eine Rotte Kampfschwimmer ausgestattet mit Unterwasserscooter lässt sich in den Einsatzraum Richtung Zeil schleppen. Die Scooter steigern die Reichweite, Geschwindigkeit und Durchhaltefähigkeit im Tauchereinsatz. Beschafft für strömungsreichen Gewässern wie der Nordsee – der Tidenhub beträgt, Read More

Nicht nur Flossen sorgen für den nötigen Vortrieb der Kampfschwimmer, sondern auch Unterwasserscooter. Scooter steigern die Reichweite, Geschwindigkeit und Durchhaltefähigkeit im Tauchereinsatz. Ursprünglich beschafft, um in strömungsreichen Gewässern zu operieren, haben solche Systeme den positiven Nebeneffekt, dass sie die Schwierigkeiten der Auffassung eines Kampfschwimmers und damit auch deren Verbringungsmittel, wie U-Boote oder RHIB, noch, Read More

Kampfschwimmer sind die Spezialkräfte der Marine. Ihr Auftrag ist es durch Spezialoperationen im maritimen Umfeld die Einsätze der Bundeswehr zu unterstützen. (Maritime) Spezialkräfteopertionen gliedern sich in die drei Einsatzarten Spezialaufklärung, Direkter Einsatz und Unterstützungseinsatz. Um diese verschiedenen Einsatzarten zu beherrschen, sind Kampfschwimmer triphibisch ausgebildete Marinesoldaten. Ihr Einsatzraum bezieht also die See, die Luft und, Read More